Ein spannender Tag am Lise-Meitner- Gymnasium

Einen interessanten und spannenden Nachmittag in den Chemieräumen des LMG verbrachte die Klasse 4a am 9.3.2020. Das Thema des Experimentiernachmittags stand unter dem Motto : „Die Chemie der Zitrone“

Um 14.30 Uhr wurden die Kinder vom Chemielehrer und freiwillig mitarbeitenden Oberstufenschülern im Foyer des Gymnasiums abgeholt. In den Chemieräumen erhielt jeder Schüler und jede Schülerin sein persönliches Namensschild. In verschiedenen Laboren durften die Kinder unter Anleitung mit allen Sinnen experimentieren. Dafür wurden sie in drei Gruppen eingeteilt.

Im Säurelabor, Duftlabor und Zauberlabor erhielten die Kinder verschiedene Experimentieraufträge und mussten einem Versuchsablauf folgen. In den verschiedenen Laboren suchten die Schüler*innen nach Antworten auf Fragen wie: „Wo hat sich der Duft der Zitrone versteckt?“ oder „Wie lässt sich Geheimtinte aus Zitronensaft sichtbar machen?“

Die Schüler*innen experimentierten im Zauberlabor mit Apfelsinen und Zitronen und untersuchten beispielsweise ob dabei aus Apfelsinenschalen kleine Stichflammen gezaubert werden können.

In dem sogenannten „Duftlabor“ konnte nachgewiesen werden, dass man Zitronensäure nicht mit Wasser neutralisieren kann, sondern diese mit Lauge (Seife) neutralisieren muss.

So ging ein spannender und erlebnisreicher Nachmittag zu Ende. Bei dem die Kinder viele spannende Experimente rund um das Thema „ Chemie der Zitrone“ kennenlernten und in Erinnerung behalten werden. Aber auch der Neugier- und Forschergeist konnte geweckt werden.

Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer dieses unvergesslichen Nachmittages!!